So funktioniert dein Smart Home mit Tibber:

Dein Zuhause in der Hand.

Tibber bietet dir viele Möglichkeiten, intelligente Smart-Home Geräte mit der App zu verbinden: Egal ob es um das Laden deines E-Autos, Wärmeregelung, oder Solarenergie geht, für jedes Problem gibt es eine schlaue Lösung. Das Herz von Tibber schlägt nicht nur für die digitale Strombeschaffung, sondern auch für die Vision jeden mit den nötigen Tools auszustatten, dein Zuhause komfortabler und gleichzeitig Umweltschonender zu machen. Das können zum Beispiel verschiedene Arten von Sensoren, Energiezählern, Wlan-Stromschaltern, oder Smart Hubs sein. Am Ende sind die Optionen so vielfältig, dass garantiert auch deine Bedürfnisse ganz individuell erfüllt werden können – je nachdem, was genau in deinem Zuhause smarter werden soll.

Nützliche Funktionen der App.

Die Tibber-App bietet dir viele neue Möglichkeiten – je nachdem, welche Optionen du suchst: Wenn du mit einem Smart-Meter oder Tibber Pulse verbunden ist, greifst du in Echtzeit auf deinen Verbrauch zu. Verbunden mit einer Wetterstation und Temperatursensoren erhältst du Zugriff auf genaue Wetterdaten, um damit automatisch deine Temperatur im Haus anpassen zu lassen. 

Sensorbasierte Daten

Mit unseren Power-Ups kannst du sowohl Innen-, als auch Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2-Pegel, Geräuschpegel und vieles mehr messen.

Analysen

Die App stellt dir aktuelle und vergangene Statistiken zur Verfügung. So kannst du prüfen, welche Anpassungen sich auf deinen Energieverbrauch auswirken.

Stromverbrauch in Echtzeit

Tibber zeigt dir, wie sich dein Energieverbrauch verändert. Über smarte Integrationen kannst du außerdem den Verbrauch deiner Elektrogerät herausfinden.

Kombiniert mit Wärmeregulierung

Wenn du auf intelligente Thermostate umrüstest, schaffst du die beste Voraussetzung für eine übersichtliche Wärmeregelung und damit die ideale Grundlage, deine Energie noch ökonomischer zu nutzen.

Egal, ob mit oder ohne Smart Hub.

Es gibt viele Optionen, dein Zuhause smarter zu machen – je nachdem, welche Vorteile für dich im Fokus stehen. Es gibt einfache Lösungen, bei denen Tibber selbst als ein Hub fungiert, indem die Informationen von den verschiedenen Sensoren und Thermostaten direkt in die App gesendet werden.

Noch größere Möglichkeiten eröffnen sich mit einem physischen Hub. Je nach Hub können mehrere Arten von Smart-Home Geräte angeschlossen werden. Welche Geräte kompatibel sind, hängt von den unterstützten Kommunikationsarten ab. Bei den Hubs die sich über Tibber ansteuern lassen, unterscheiden wir zwischen Z-Wave und Wifi Kommunikationsoptionen. Weiter unten findest du die Hubs und ihre Unterschiede.

Smartes Zuhause ohne Hub.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dein Zuhause smarter zu gestalten, ohne dass ein Hub die verschiedenen Geräte steuert. Tibber verfügt über Geräte zur Wärmekontrolle, Messung des Stromverbrauchs und zur Temperaturmessung im Innen- und Außenbereich.

Futurehome Hub.

Futurehome ist ein in Norwegen gegründeter Hub, der die Kommunikation mit Z-Wave-Geräten unterstützt. Z-Wave ist ein drahtloser Kommunikationsstandard von Smart Home Produkten, der auf geringen Energieverbrauch und hohe Kommunikationssicherheit optimiert wurde. Futurehome kann mit Tibber verbunden werden, um auf Temperatur- und andere Arten von Sensoren und Regelthermostate zuzugreifen.

Homey Hub.

Homey ist ein Premium-Hub der alle gängigen Kommunikationsarten unterstützt, die von Smart Home Produkten verwendet werden – dazu gehören Z-Wave, Zigbee, WiFi und Bluetooth. Homey gehört damit zu den professionellsten Hubs für dein Smart Home.

Smart Home mit anderen Hubs.

Tibber unterstützt neben Futurehome und Homey auch andere Hubs. Wenn du bereits einen besitzt, kannst du ihn dennoch mit Tibber verbinden und erhältst Zugriff auf die smarte Funktionen in der App. Hier findest du all unsere Produkte im Store.